schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Lady

Albumbesprechungen und Diskussionen

Umfrage

Lady ist...


mein Jane Lieblingsalbum
4 (10%)
hervorragend
8 (20%)
sehr gut
11 (27.5%)
gut
10 (25%)
zufriedenstellend
3 (7.5%)
geht so
3 (7.5%)
mangelhaft
0 (0%)
nicht mein Fall
0 (0%)
kommt auf die Lady an ;-)
1 (2.5%)
0 (0%)
Stimmen insgesamt: 40

Diese Umfrage endet nicht automatisch.
boernix 
Super Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 4502
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Lady  -  Gepostet: 21.01.2008 - 14:49 Uhr  -  
Und nun das Album, was beinahe mein zweitliebstes Album von Jane wurde, warum nur beinahe, folgt in der Besprechung.

Zuerst einmal war Charly Maucher wieder aus der Band, für ihn kam der Bassist Martin Hesse von Dull Knife, da Wolfgang Krantz auch wieder die Band verlassen hatte, nahm man auch gleich Gottfried Janko mit, damit man wieder einen Keyboarder hat und auch gleich einen neuen Sänger. Das Cover ist gut, bunt und Sience Fictionmäßig.

Waiting for the sunshine geht direkt ab wie die Feuerweh, tolles Orgelintro und schneller Song, einprägende Melodie. Da mir der Song sofort beim ersten hören damals bekannt vorkam, muss er wohl auch mal im Radio zu hören gewesen sein, als ich noch ein Kind war.

Scratches on your back ist nicht nur eine der besten Gesangsleistungen von Gottfried (dieser Zungeüberschlag und der Melancholische Mittelteil), es ist wohl auch der Spooky Toothigste Song der Band. Toller, schwarz angehauchter, melancholische Midtemposong.

Music Machin ist dann der Einstand von Klaus Hess als Sänger, ich versteh den Text zwar nicht immer, aber hatta gutgemacht der Klaus ;-). Der Song richte sich an verstorbene Rockgrößen wie z.B. Jimi Hendrix und wohl auch Jim Morrison. Der Song fängt mit einem Hendrix Riff an und bietet auch die Doors Orgel. Am Ende sind einige tolle Percussion effekte und ätsch, wenn man denkt, der Song ist zuende, noch mal die Effekte ;-).

Make me feel better ist rockiges Prcocol Harum. Tolles Gitarren Solo im Mittelteil und allgemein guter Song. Sowohl als Keyboarder und Sänger überzeugt hier Gottfried mal wieder, auch wenn man sich erst mit seiner Stimme anfreunden muss.

(Wishdream) Lady ist dann ein guter Riffrocker, der mal wieder von Peter Panka gesungen wird. Schön ihn zu mal wieder zu hören. Martin gibt hier ein tolles Bassgewirbel und die Drums stimmen mit ein (im Mittelteil werden die Drums dann richtig Hymnisch). Auch wenn ich von Jane am liebsten die melancholischen Songs mag, dies ist ein richtig guter Rocksong. Auch live immer wieder gern gehört, nach All my friends als Einleitung war das ja lange Jahre der Einstiegssong.

Lord Love dann einer der Höhepunkte des Jane Schaffens, erinnert an Stücke wie "When a blind man cries" von Deep Purple, ohne zu kopieren, von der Stimmung. Der Gesang fast spirituell, der Text kritisch. Der Song steigert sich immer mehr, ohne dass das Grundthema verlassen wird. In the middle of this song lässt Klaus seine Gitarre heulen, der Song steigert sich noch weiter von der Dynahmik. Das ist internationaler Standart (und Andreas hat den Song schon mal toll an anderer Stelle beschrieben).

BREAK: Bis dahin ist das Album mein Zweitliebstes Jane - Album, aber nun...

Midnight Mover beginnt mit nette Synthie Effekten, ansonsten ist der Song ziemlich monoton und mit ein paar Tüten auf der Tanzfläche vielleicht noch recht gut, ansonsten eigentlich recht überflüssig, aber nicht unerträglich (was heißt, ich finde den Song nicht mehr ganz so schlimm wie am Anfang)...

Silver knickers - ich bin zwar auch kein James Brown Fan, Sly and the Family Stone bevorzuge ich auch nicht gerade, aber die können das besser und Abwechslung ist ja auch ok, aber so? Der Song nervt einfach nur. Um noch was postitives zum Song zu sagen, der Zarathustra Teil irgendwo in der Mitte ist ganz gelungen.

BREAK jetzt doch noch ein guter Abschluss:

So so long, der Ideale Schluss - Song für Konzerte, einfach zwar, zum Mitsingen bestens geeignet, aber gut.

Das Album hat eine Außnahmestellung, nicht das es das einzige (bis auf einen Gastauftritt) Album mit Gottfried J. gewesen ist, es ist auch irgendwie das internatonalste Album der Band und hätte bei Beachtung im Ausland dort durchaus Erfolg haben können. Bis auf zwei unpassende Songs ist es ein homogenes Album und der Rest wurde ja schon gesagt, trotzdem mag ich das Album sehr gerne, überspringe nur halt mal zumindest einen Song, meistens zwei.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 27.02.2010 - 00:28 Uhr von boernix.
nach unten nach oben
ryin 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Winterswijk
Alter:
Beiträge: 46
Dabei seit: 11 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: perfekt beschrieben  -  Gepostet: 21.01.2008 - 15:17 Uhr  -  
Hallo Boernix,

immer wunderbar deine kritiken zu lesen. kann man nicht mehr viel hinzufuegen....es passt!!!!!

(Wishdream) Lady & Lord Love gehoeren fuer mich zu den TOP TEN Songs von Jane ueberhaupt.

gruesse
ryin :D
nach unten nach oben
Clubfred 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Orakel City
Alter: 65
Beiträge: 3234
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht ICQ
offline
Betreff: Re: Lady  -  Gepostet: 21.01.2008 - 15:51 Uhr  -  
Hi Boernix,

wieder mal ne tolle Beschreibung. "Lady" gehört auch zum meinen Lieblingsscheiben. Als ich Waiting for the sunshine das erste Mal gehört habe, dachte ich erst das wäre Uriah Heep (wegen des Beginns). Music Machine gehört auch zu meinen Favoriten auf dieser Platte, wirklich ne tolle Leistung von Klaus Hess. Über Lord Love, Lady und So so long braucht man eh nichts mehr zu sagen. Alles Granaten-Songs :D Gleiches gilt auch für Scratches on your back!
Take myself higher, higher and higher, cross through the sky, like a rocket plane ...
nach unten nach oben
Jens 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Hamburg
Alter:
Beiträge: 108
Dabei seit: 03 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Lady  -  Gepostet: 21.01.2008 - 17:33 Uhr  -  
Hallo Boernix,

stimme mit deiner Einschätzung der Songs absolut überein.

jens
nach unten nach oben
Bernd Hadick 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Heiligenhaus
Alter: 63
Beiträge: 465
Dabei seit: 06 / 2007
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: Lady  -  Gepostet: 21.01.2008 - 19:29 Uhr  -  
Muss auch sagen...
auf den Punkt gebracht, wobei mein absolutes Lieblingsstück auf dieser LP der Song"Lady" war und immer noch ist.

Aber auch die anderen Stücke - bis auf die genannten Ausnahmen - haben Klasse.

Auch wenn es schon mehr als 30 Jahre her ist, ich weiss noch heute, wie ich mich erschrocken habe, als ich zum ersten Mal die Stimme von G. Janko gehört habe :shock:

Aber nach mehrmaligem Hören wurde es immer besser :lol:
nach unten nach oben
EX-User 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2051
Dabei seit: 03 / 2006
Private Nachricht
versteckt
Betreff: Re: Lady  -  Gepostet: 21.01.2008 - 19:42 Uhr  -  
Hi boernix,
wieder eine tolle Beschreibung. Lese Deine Beschreibungen einfach gern und finde mich da wieder.
Du beschreibst die Dinge immer mit einem Blick nach links und rechts, stellst Vergleiche an, bzw. zeigst Analogien auf, einfach top !!
nach unten nach oben
 
     




Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 19.09.2021 - 21:49