schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

TV Tipps 2012



...
 
Avatar
offline
Betreff: TV Tipps 2012  -  Gepostet: 19.01.2012 - 21:51 Uhr  -  
morgen · Fr, 20. Jan · 20:15-21:00 · WDR
Vorfahren gesucht: Wolfgang Niedecken



© Bild: WDR/Orangefilm/Rita Bünemann Wolfgang Niedecken mit Genealoge Markus Weidenbach (l) auf Burg Nideggen.

Genre
Dokumentation

Kurzbeschreibung
Ein Film von Frank Wegerhoff und Heiko Schäfer

Beschreibung
"Als ich an meiner Autobiografie schrieb, wurde mir noch mal bewusst: Lieber Gott, du weißt ja eigentlich überhaupt nichts, was über die Großeltern hinausgeht!" Es gibt viele Gründe, warum BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken so wenig über die Geschichte seiner Familie weiß, der wichtigste ist: Die Großeltern, die dem Enkel von "Früher" erzählen, hat Wolfgang Niedecken nie kennen gelernt; beide Großeltern waren bereits verstorben, als er auf die Welt kam. Dabei ist der Kölschrocker durch und durch Familienmensch. Es beginnt schon mit dem Namen der Band: BAP, allerdings mit zwei p geschrieben, steht im Siebengebirge, wo sein Vater Josef aufgewachsen ist, für "Papa". Und in vielen BAP-Liedern geht es um Wolfgang Niedeckens Familie: Ob "Chlodwigplatz" "Chippendale Desch" oder "Verdamp lang her". Wolfgang Niedecken hat viele Fragen an die Vergangenheit seiner Familie: Warum ist sein Vater Josef aus seiner Heimat Unkel nach Köln gegangen, was hat aus dem diesen unglaublich sparsamen Menschen gemacht, und wo ist der Ursprung seiner Familie, woher kommen die Niedeckens, gibt es gar einen Bezug zur Burg Nideggen in der Rureifel? Waren sie etwa Ritter? "Ich kann mir vorstellen, dass es reine Landeier und reine Stadtmenschen gibt. Und tief im Innersten spüre ich, dass ich eigentlich ein Landei bin und da kann es schon sein, dass das mit meiner Herkunft zu tun haben könnte." Und einen großen Wunsch hat Wolfgang Niedecken noch: Er würde gerne ein Gemälde von Hermann Platz sehen, von seinem Großvater mütterlicherseits. Dieser Opa war Kirchenmaler, aber gesehen hat Wolfgang Niedecken noch nie etwas von ihm. Um Antworten auf seine Fragen zu bekommen, macht sich Wolfgang Niedecken zusammen mit dem Ahnenforscher Markus Weidenbach auf eine Reise in die Vergangenheit seiner Familie, immer den Rhein entlang. In fast jeder Generation entdeckt er völlig Unerwartetes, und er erfährt, dass einer seiner Ahnen einen wichtigen Grundsatz deutscher Rechtsgeschichte formuliert hat: In dubio pro reo - Im Zweifel für den Angeklagten. Wolfgang Niedecken: "Tausend mal gesagt, Tausend mal gehört, aber das unsere Familie daran beteiligt war, ist schon erstaunlich." Einer weiteren spektakulären Entdeckung gehen die beiden im Landeshauptarchiv in Koblenz nach: Die Familie Niedecken mütterlicherseits soll im 17. Jahrhundert in Hexenprozesse verwickelt gewesen sein. Für Wolfgang Niedecken stellt sich die entscheidende Frage: Waren seine Vorfahren Opfer oder Täter? Der Musiker äußert sich auf seiner Spurensuche sympathisch und offen über seine Familiengeschichte, auch über sein nicht unbelastetes Verhältnis zu seinem Vater Josef. Herauskommen viele spannende und zum Teil auch lustige Familiengeschichten.

Formatinformation
       

Beliebige Information
Keine weiteren Informationen (?)

Sendungsdauer/ -ende
45 min (bis 21:00)

Startzeit
20:15

Endezeit
21:00

Titel
Vorfahren gesucht: Wolfgang Niedecken

Kurzbeschreibung
Ein Film von Frank Wegerhoff und Heiko Schäfer

Copyright
© Bild: WDR/Orangefilm/Rita Bünemann

Bildbeschreibung
Wolfgang Niedecken mit Genealoge Markus Weidenbach (l) auf Burg Nideggen.
nach unten nach oben
...
 
Avatar
offline
Betreff: Re: TV Tipps 2012  -  Gepostet: 26.01.2012 - 22:12 Uhr  -  
heute · Do, 26. Jan · 23:10-00:05 · ServusTV
Claudia Koreck in Concert


Beschreibung
Gänsehautfeeling pur: Die bayerische Sängerin Claudia Koreck berührt mit Dialekt-Hits wie "Fliang" und "Hea Nu Ned Auf" ihr Publikum. Jung, unbekümmert und in Mundart - so sang sich die aus Traunstein stammende Liedermacherin Claudia Koreck 2007 in die Herzen ihrer Fangemeinde. Ihr Debütalbum ("Fliang") führte wochenlang die Bestseller-Listen Bayerns an und wurde in Folge zu einer der erfolgreichsten Dialektplatten vergangener Jahre. ServusTV präsentiert das 2009 in München aufgezeichnete Konzert erstmals im Fernsehen.

Herkunft/ Produktionsjahr
Deutschland 2009

Formatinformation
             

Beliebige Information
Keine weiteren Informationen (?)

Sendungsdauer/ -ende
55 min (bis 00:05 - 48 min netto)

Startzeit
23:10

Endezeit
0:05
nach unten nach oben
...
 
Avatar
offline
Betreff: Re: TV Tipps 2012  -  Gepostet: 04.02.2012 - 20:07 Uhr  -  
morgen · So, 5. Feb · 00:15-04:10 · WDR
40 Jahre Bläck Fööss - Die lange Nacht



Kurzbeschreibung
Aus der Kölner Südstadt

Beschreibung
Zum 40-jährigen Jubiläum der Kölner Kultband Bläck Fööss gibt es im WDR Fernsehen eine lange Party-Nacht, die es so noch nicht gegeben hat. Judith Schulte-Loh und Gisbert Baltes begrüßen illustre Gäste mitten im Veedel - im Severinsviertel in der Kölner Südstadt, der Heimat der Bläck Fööss. Bernd Stelter, Jochen Busse, Wolfgang Niedecken, Marie-Luise Nikuta, Marc Metzger, Tom Buhrow und viele Überraschungsgäste talken und feiern in der Gaststätte Wirtz die lange Nacht - und die Bläck Fööss spielen live und unplugged. Und als Höhepunkt bringen die wichtigsten Kölner Bands den Bläck Fööss ein Ständchen: "Mir stonn op de Fööss"...

Moderation
Judith Schulte-Loh, Gisbert Baltes

Formatinformation
    

Beliebige Information
Keine weiteren Informationen (?)

Sendungsdauer/ -ende
235 min (bis 04:10)

Startzeit
0:15

Endezeit
4:10

Titel
40 Jahre Bläck Fööss - Die lange Nacht

Kurzbeschreibung
Aus der Kölner Südstadt
nach unten nach oben
borcherw 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bottrop
Alter: 68
Beiträge: 1794
Dabei seit: 09 / 2006
Private Nachricht
offline
Betreff: Re: TV Tipps 2012  -  Gepostet: 06.02.2012 - 04:24 Uhr  -  
Hier ein Ausschnitt aus der Sendung :
Roboter essen kein Sauerkraut
mit einem Interview von Charlie und Klaus
.be
Von all den Dingen, dir mir verloren gegangen,
habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen.(Ozzy)
nach unten nach oben
No.9 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Ostfriesland
Alter: 55
Beiträge: 1136
Dabei seit: 03 / 2009
Homepage Private Nachricht
offline
Betreff: Re: TV Tipps 2012  -  Gepostet: 06.02.2012 - 20:03 Uhr  -  
Danke Borchy, immer wieder nett zu sehen.
nach unten nach oben
...
 
Avatar
offline
Betreff: Re: TV Tipps 2012  -  Gepostet: 07.02.2012 - 18:46 Uhr  -  
heute · Di, 7. Feb · 21:25-22:25 · ServusTV
Falco in Concert


Genre
Musik

Beschreibung
Falco im Konzert 1993: Ein technisch überarbeiteter Mitschnitt des legendären Donauinsel-Konzerts. Am 27. Juni 1993 absolvierte Falco beim Wiener Donauinselfest eines seiner legendären Konzerte. Bis heute zählt dieser Auftritt vor über 100.000 Konzertbesuchern zu den Highlights des Wiener Open Air Festivals. Der technisch überarbeitete Konzert-Mitschnitt erinnert an ein großes Konzert eines großen Musikers.

Herkunft/ Produktionsjahr
Österreich 1993

Formatinformation
             

Beliebige Information
Keine weiteren Informationen (?)

Sendungsdauer/ -ende
60 min (bis 22:25 - 51 min netto)

Startzeit
21:25

Endezeit
22:25


Dieses Konzert sollte man mal gesehen haben.
Als der Regen einsetzt meint Falco:
"Wir spielen solange wie die Anlage hält."
nach unten nach oben
 
     




Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 25.08.2019 - 17:22